Rettungszeichen

Flucht und Rettungsschilder. Im Rahmen des Brandschutzes sind im öffentlich-gewerblichen Rahmen sowie in Arbeitsstätten Flucht und Rettungsschilder vorgeschrieben. Wie der Name bereits vermuten lässt, handelt es sich bei Fluchtschildern und Rettungsschildern um eine Kennzeichnung und Beschilderung von Fluchtwegen, Rettungseinrichtungen sowie Notausgängen, die im Falle eines Brandes dafür sorgen, dass Flüchtende so schnell wie möglich, den Weg in die Sicherheit finden. Die Kennzeichnungen unterliegen der internationalen ISO-Norm und werden üblicher Weise als Piktogramme in weiß auf grünem Hintergrund dargestellt. Missverständnisse aufgrund mangelnder Sprachkenntnisse werden somit ausgeschlossen. Fluchtwege, Notausgänge oder Rettungseinrichtungen müssen immer gut sichtbar beschildert werden, um sicher zu stellen, dass sich fremde Personen im Falle eines Notfalls an ihnen orientieren können und sich schnell in Sicherheit bringen können. Während Fluchtschilder den Weg ins Freie oder als Notausgangsschilder zum nächsten Notausgang weisen, haben Rettungsschilder oder Erste Hilfe Schilder die Aufgabe, vorhandene Rettungseinrichtungen zu kennzeichnen. Hierzu gehören beispielsweise Geräte zur ersten Hilfe wie Notduschen, Krankentragen, Löschdecken, Defibrillator, Sprungtücher, Sammelstellen oder Atemgeräte. Auch in Arbeitsstätten ist die Anbringung der Flucht und Rettungsschilder gemäß der Berufsgenossenschaftsverordnung (BGV A8) sowie der ergänzenden Arbeitsstättenregel ASR 1.3 vorgeschrieben, so dass sie im Brandfall zur Orientierung dienen. Im April 2005 erfolgte eine Änderung der gesetzlichen Vorschriften in Bezug auf Fluchtschilder, Rettungsschilder, Erste Hilfe Schilder sowie Notausgangsschilder. Seither müssen die Schilder, sofern sie über keine Sicherheitsbeleuchtung verfügen, nachleuchtende Eigenschaften besitzen. Nachleuchtende Fluchtwegschilder haben den Vorteil, dass sie im Brandfall, auch während eines Stromausfalles oder bei schlechten Sichtverhältnissen durch Rauch, den Weg in die Sicherheit oder zu Rettungseinrichtungen weisen. Diese nachleuchtenden Fluchtwegschilder sind gemäß ISO 7010 genormt und können aus unterschiedlichen Materialien hergestellt sein. Notausgangsschilder können nachleuchtend auf selbstklebende Folie gedruckt sein, so dass sie direkt auf glatten Flächen angebracht werden können. Ebenso können Sie nachleuchtende Fluchtwegschilder aus Aluminium kaufen, die auf rauen Flächen angeschraubt werden können. Daneben stehen Rettungsschilder aus Kunststoff zur Verfügung, die die nachleuchtende ISO-Norm 7010 erfüllen. Flucht und Rettungsschilder aus den genannten, verschiedenen Materialien können Sie in unserem Online Shop kaufen. Wenn Sie Fragen zu unseren Flucht und Rettungsschildern oder anderen Brandschutzartikeln haben, können Sie uns gerne telefonisch kontaktieren. Wir stehen zu unseren Geschäftszeiten jederzeit für eine telefonische Beratung zur Verfügung.
Seite 1 von 1
Artikel 1 - 17 von 17